Digitales Publizieren

In vielen Wissenschaftsdisziplinen ist es mittlerweile üblich wissenschaftliche Beiträge auch digital zu publizieren. Die TIB unterstützt die wissenschaftlichen Communities ihrer Fächer dabei. Darüber hinaus fördert sie insbesondere die Bereitstellung und Verbreitung von elektronischen Dokumenten im Open Access, wie in der Open Access Policy beschrieben.

Der Bereich Digitales Publizieren der TIB beinhaltet dabei im Einzelnen folgende Aktivitäten:

  • Deutsche Forschungsberichte
    Die TIB berät und unterstützt Wissenschaftler beim digitalen Publizieren von Abschlussberichten öffentlich geförderter Forschungsprojekte.
     
  • LeibnizOpen
    Die TIB berät und unterstützt Leibniz-Institute beim Veröffentlichen von Publikationen ihrer Wissenschaftler im Open Access.
     
  • Entwicklung wirtschaftlich tragfähiger Open Access-Finanzierungsmodelle
    Im DFG-Projekt SCOAP3-DH bereitet die TIB mit der Entwicklung eines Finanzierungsmodells die Beteiligung der deutschen Hochschulen und weiterer Einrichtungen am internationalen SCOAP3 Konsortium vor. Mit SCOAP3 sollen die führenden Zeitschriften der Hochenergiephysik in Open Access-Zeitschriften des goldenen Weges umgewandelt und durch ein weltweites Konsortium finanziert werden. 
     

    Im Rahmen des DFG-Projektes arXiv-DH begleitet die TIB die Cornell University Library bei der Entwicklung eines nachhaltigen Geschäftsmodells zur kooperativen Finanzierung der Open Access-Plattform arXiv und wirkt dabei für die deutschen Partner (Deutsche Universitäten, Max-Planck-Gesellschaft und Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren) in internationalen Gremien mit.

    Zur Sicherstellung der Finanzierung des Beitrags der deutschen Universitäten hat die TIB im Rahmen ihrer mittelfristigen Finanzplanung diesen Betrag für die Jahre 2013 bis 2017 zentral in ihrem Erwerbungsbudget eingestellt. Mit Übernahme der Finanzierungsmaßnahme durch die TIB wird vermieden, dass die Kosten des Verwaltungsaufwandes einer dezentralen Bereitstellung den bereitzustellenden Betrag übersteigen.

      
  • DOI-Registrierungsagentur
    Die TIB vergibt DOI-Namen für Forschungsdatensätze und elektronische Publikationen (graue Literatur) und macht sie damit zitierfähig.
     
  • Aufbau eines Forschungsinformationssystems
    Die TIB/UB engagiert sich im Projekt „Aufbau eines Forschungsinformationsystems und einer Dienstleistungsinfrastruktur zum Digitalen Publizieren“ (FIS-Projekt) an der Leibniz Universität Hannover. 

Wer hilft weiter?

Bei Fragen zum digitalen Publizieren wenden Sie sich bitte an:

Herrn Marco Tullney

Technische Informationsbibliothek
Postfach 6080, D-30060 Hannover

Telefon: +49 (0)511 / 762 - 19513
E-Mail: Marco.Tullney(at)tib.uni-hannover.de